AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft und Südzucker AG schließen institutionelle Vorabplatzierung erfolgreich ab und legen Angebotspreis mit EUR 100 fest

01. Februar 2017

DIE HIERIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, NACH BZW. INNERHALB AUSTRALIEN(S), KANADA(S) ODER JAPAN(S) BESTIMMT.

AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft platziert erste Tranche ihrer Barkapitalerhöhung und schließt gemeinsam mit Südzucker AG die institutionelle Vorabplatzierung erfolgreich ab

  • Insgesamt 1.316.720 neue und 500.000 bestehende AGRANA-Aktien von Südzucker AG platziert
  • Angebotspreis wird mit EUR 100 festgelegt
  • Bruttoemissionserlös von EUR 131,67 Millionen  für die neuen AGRANA-Aktien und Bruttoplatzierungserlös von EUR 50 Millionen für die bestehenden von Südzucker AG angebotenen AGRANA-Aktien erzielt
  • Streubesitz erhöht sich durch die institutionelle Vorabplatzierung auf 18,4%   

AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien, ("AGRANA") hat die gestern gestartete institutionelle Vorabplatzierung von bis zu 1.316.720 neuen AGRANA-Aktien (ISIN AT0000603709) und bis zu 500.000 bestehenden AGRANA-Aktien aus dem Direktbestand von Südzucker AG (die "Basis-Alten Angebotsaktien") heute erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden 1.316.720 neue AGRANA-Aktien und 500.000 bestehende AGRANA-Aktien aus dem Direktbestand von Südzucker AG bei ausgewählten institutionellen Anlegern außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika platziert. Durch die institutionelle Vorabplatzierung erhöht sich der Streubesitz auf 18,4%.

Der Angebotspreis für die in der institutionellen Vorabplatzierung platzierten AGRANA-Aktien und für die im öffentlichen Bezugsangebot noch auszugebenden neuen AGRANA-Aktien wurde mit EUR 100 festgelegt. AGRANA hat dadurch in der institutionellen Vorabplatzierung einen Bruttoemissionserlös von EUR 131,67 Mio. und Südzucker AG einen Bruttoplatzierungserlös von EUR 50 Mio. für die von ihr verkauften bestehenden AGRANA-Aktien erzielt.

Die in der institutionellen Vorabplatzierung platzierten AGRANA-Aktien werden voraussichtlich am 7.2.2017 gegen Bezahlung des Angebotspreises geliefert.

Die institutionelle Vorabplatzierung umfasst die erste Tranche der gestern von AGRANA bekannt gegebenen Barkapitalerhöhung von insgesamt bis zu 1.420.204 neuen AGRANA- Aktien in zwei Tranchen. Die verbleibenden bis zu 103.484 neuen AGRANA-Aktien aus der zweiten Tranche der Barkapitalerhöhung werden bezugsberechtigten AGRANA-Streubesitz-Aktionären, die nicht auf ihr Bezugsrecht verzichtet haben, in der Bezugsfrist, die voraussichtlich am 2.2.2017 startet und bis einschließlich 16.2.2017 läuft, zum Bezugspreis von EUR 100 je neuer AGRANA-Aktie angeboten (ISIN der Bezugsrechte: AT0000A1TEP8). Die bestehenden AGRANA-Aktien werden ab 2.2.2017 "ex Bezugsrecht" gehandelt.

Nicht im Bezugsangebot bezogene neue AGRANA-Aktien werden ausgewählten institutionellen Anlegern im Rahmen von Privatplatzierungen innerhalb und außerhalb Österreichs und außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika zum Angebotspreis zum Erwerb angeboten (das "Rump Placement"). Die finale Anzahl der im Zuge der Barkapitalerhöhung begebenen neuen AGRANA-Aktien wird nach Abschluss des Rump Placement gemeinsam zwischen AGRANA, Südzucker AG sowie den begleitenden Banken Berenberg, BNP Paribas, Erste Group und Raiffeisen Bank International (die Emissionsbanken“) festgelegt und unverzüglich veröffentlicht.

Aufgrund des Angebotspreises von EUR 100 je neuer AGRANA-Aktie und unter der Annahme, dass sämtliche 103.484 neuen AGRANA-Aktien, die nicht bereits in der institutionellen Vorabplatzierung platziert wurden, im Bezugsangebots bezogen oder im Rump Placement platziert werden, würde AGRANA aus der Barkapitalerhöhung insgesamt einen Nettoemissionserlös von voraussichtlich rund EUR 137,04 Mio. erzielen. Bei Platzierung sämtlicher 1.420.204 neuer AGRANA-Aktien und nach Umplatzierung sämtlicher 500.000 von Südzucker AG angebotenen bestehenden AGRANA-Aktien im Zuge des Angebots würde sich der Streubesitz damit auf rund 18,9 % erhöhen.

  

Rechtlicher Hinweis/Disclaimer:

Diese Informationen dürfen weder direkt noch indirekt in die oder in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien, Schutzgebiete, Bundesstaaten und des District of Columbia) verbreitet werden. Diese Informationen stellen weder ein Angebot noch den Teil eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die hierin erwähnten Aktien der AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft (die "Aktien") und die sich darauf beziehenden Bezugsrechte dürfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem U.S.-amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") befreit. Die Aktien und die sich darauf beziehenden Bezugsrechte sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht angeboten oder verkauft außer auf Grundlage einer anwendbaren Ausnahme von der Registrierungspflicht.

Diese Mitteilung ist nur an Personen gerichtet, (i) die außerhalb des Vereinigten Königreichs sind oder (ii) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in der geltenden Fassung) (die "Order") haben oder (iii) die Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order ("high net worth companies, unincorporated associations etc.") unterliegen (alle solche Personen nachfolgend "Relevante Personen" genannt). Eine Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf Grund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen.

Diese Mitteilung richtet sich in Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums nur an Personen, die "qualifizierte Anleger" im Sinn von Artikel 2(1)(e) der Richtlinie 2003/71/EG in der jeweils geltenden Fassung sind.

Diese Mitteilung ist weder ein Prospekt noch ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien oder Bezugsrechten noch eine Finanzanalyse oder eine auf Finanzierungsinstrumente bezogene Beratung oder Empfehlung. Ein öffentliches Bezugsangebot von Aktien der AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft hat noch nicht stattgefunden. Etwaige derzeit erteilte Zeichnungsaufträge dafür werden zurückgewiesen.

Das öffentliche Bezugsangebot von Aktien in Österreich erfolgt ausschließlich durch und auf Basis des von der österreichischen Finanzmarktaufsicht gebilligten Prospekts samt allfälliger Nachträge und Ergänzungen dazu, der gemäß den Bestimmungen des Kapitalmarktgesetzes erstellt und veröffentlicht wurde.

Der Prospekt ist auf der Internetseite der Gesellschaft (http://www.agrana.com/en/investor/the-agrana-share/ci2017) veröffentlicht und am Sitz der Gesellschaft, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien während üblicher Geschäftszeiten kostenlos erhältlich. Außerhalb Österreichs, insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika, findet kein öffentliches Angebot statt und die Aktien werden außerhalb Österreichs ausschließlich aufgrund anwendbarer Ausnahmen von der Prospekt- oder Registrierungspflicht angeboten. Innerhalb Österreichs richtet sich der Prospekt für das Bezugsangebot samt allfälliger Nachträge und Ergänzungen ausschließlich an bezugsberechtigte Aktionäre der AGRANA.

Download Ad-Hoc-Mitteilung