Zuckerfabriken
in Österreich

Die AGRANA Zucker GmbH produziert heute in den zwei österreichischen Zuckerfabriken in Tulln und Leopoldsdorf.

Zuckerfabrik Tulln

Im Werk Tulln ist auch die Verwaltung für den Zuckerbereich der AGRANA Zucker GmbH angesiedelt. Die Gründung der Zuckerfabrik erfolgte im Jahre 1937. Ein Überblick über die Tagesleistung zeigt den konstanten Ausbau zu einer – ebenso wie das Werk Leopoldsdorf – auf europäischem Spitzenniveau liegenden Zuckerfabrik.

In Tulln befindet sich das zentrale Zuckermagazin, in dem sämtliche in Österreich im Handel erhältliche Zuckersorten der Marke "Wiener Zucker" erzeugt, abgepackt, in einem Hochregallager mit einer Lagerkapazität von rund 10.000 Paletten-Stellplätzen (entsprechend rund 8.000 Tonnen Zucker) vollautomatisch gelagert und ausgeliefert werden.

Im Oktober 2011 wurde in Tulln ein neuer Kristallzucker-Silo, welcher der zweitgrößte Zuckersilo Europas ist, in Betrieb genommen. Der Silo, welcher der Lagerung von 70.000 Tonnen Kristallzucker dient, ist hinsichtlich seiner bau- und umwelttechnischen Ausführung eine der modernsten Anlagen dieser Art in Europa. Mit den übrigen fünf Silos ergibt sich am Standort Tulln damit eine Lagerkapazität von insgesamt über 180.000 Tonnen Kristallzucker.

Um den Energieaufwand bei der Produktion von Futtermitteln – als Nebenprodukt der Zuckererzeugung – zu reduzieren, hat AGRANA mit Kampagnenstart 2012 in ihren Werken in Tulln und Leopoldsdorf erstmalig so genannte „Niedrigtemperatur-Trocknungsanlagen“ in Betrieb genommen. Damit können nun die entzuckerten und abgepressten Rübenschnitzel besonders schonend vorgetrocknet und in weiterer Folge zu Trockenschnitzelpellets, einem beliebten Futtermittel für die Tierhaltung, verarbeitet werden. Durch die Nutzung von Abwärme aus vorgelagerten Produktionsschritten kann der jährliche Energieaufwand um rund 50 Prozent gesenkt werden. Zudem reduzieren die neuen Anlagen nicht nur Geruchs- und Staubemissionen, sondern sparen der Umwelt jährlich fast 20 Prozent CO2-Emissionen.

Zucker-Silolagerkapazitäten

1 Silo mit70.000 t
1 Silo mit38.000 t
2 Silos mitje 26.000 t
2 Silos mitje 11.000 t
Gesamtkapazität182.000 t

Zuckerfabrik Leopoldsdorf

Die Errichtung der Zuckerfabrik Leopoldsdorf erfolgte in den Jahren 1901|02 als Rohzuckerfabrik. Im Jahre 1925 wurde die Fabrik zu einer Weißzuckerfabrik umgebaut.

Von Leopoldsdorf erfolgt die Zuckerauslieferung vorwiegend für die weiterverarbeitende Industrie in loser und verpackter Form (50 kg-Säcke).

Zucker-Silolagerkapazitäten

1 Silo50.000 t
2 Silos mitje 11.250 t
3 Silos mitje 16.000 t 
Lagerraum für palettierte Ware2.000 t
Gesamtkapazität122.500 t